Die Südküste von Kenia Diani Beach

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Reisebericht Kenia Südküste Diana Beach VogelWer seine Unterkunft an der Südküste von Mombasa hat, muss zwangsläufig mit der Fähre übersetzen. Für Fahrzeuge kostenpflichtig, für die fußlaufende Bevölkerung Gebührenfrei.

Da das Leben in Mombasa Stadt sehr teuer ist, leben viele Kenianer außerhalb und pendeln täglich zur Arbeit. Wenn man zu den Hauptverkehrszeiten mit der Fähre fährt, bekommt man den ersten krassen Eindruck. Tausende Menschen die diesen Weg nutzen und lange Wartezeiten sind zum übersetzen an der Tagesordnung. Was ich aber absolut nicht schlimm finde, denn es gibt wahnsinnig viel zu sehen.

 

Gut und gerne dauert die Fahrt an die Südküste nach Diani Beach rund zwei Stunden, da in Kenia die zugelassene Höchstgeschwindigkeit 80kmh/std. beträgt. Davon mal abgesehen lassen die Straßen oft ein schnelleres fahren gar nicht zu. 

Hochhäuser wechseln sich mit Wellblechhütten und schnieken Einfamilienhäusern ab, an den Straßenrändern überall fliegende Händler und Marktstände, frei umherlaufende Tiere und bunt gekleidete Menschen, dazu unzählige Gerüche lassen die Wartezeit wie im Flug vergehen.

Reisebericht Kenia Südküste Diana Beach MombasaKenia ist absolut geruchsintensiv und an manchen Ecken nichts für schwache Nasen ;-) 

Die Müllabfuhr funktioniert mehr oder weniger nur in den großen Städten wie Mombasa und Nairobi. Alles an Müll drum herum wird ganz prakmatisch entsorgt - Im Straßengraben und anzünden! Häufig kommt dann ein wirklich beißender Geruch zustande, da wirklich alles verbrannt wird unter freiem Himmel.

Die Südküste von Kenia ist bekannt durch den schönen Strand Diani Beach! Schöne Hotels direkt am indischen Ozean gelegen, geben einen herrlichen Blick frei um ordentlich die Seele baumeln zu lassen. Palmen am Puderzuckerweißen Strand laden zu kilometerlangen Strandspaziergängen ein. Bei Ebbe und auch bei Flut lässt sich an jeder Ecke etwas neues entdecken. Herrliche Pflanzen, bunte Blumen, exotische Vögel und diebische Affen machen jeden Tag am Strand zum Erlebnis. 

Hotels an der Südküste von Kenia
Direkter Link zu den Hotels an Kenias Südküste - günstig buchen!

Puderzucker weißer Sandstrand

Bei Ebbe misst der Puderzucker weiße Sandstrand gut und gerne 50 Meter in der Breite, in der Regel ohne störendes Seegras und spitze Steine. Barfuß laufen wird da zum Genuss und das über Kilometer. 

Hinzu kommen kleine bunte Marktstände, die bei Ebbe am Rand des Strandes aufgebaut werden und Besucher mit unzähligen Sachen locken. Von farbenfroher Kleidung über Schmuck, Souvenirs, herrlichen Holzschnitz Figuren über Nüsse und andere Leckereien. Daher schadet es nicht, bei einem längeren Spaziergang ein paar Schilling in der Tasche zu haben. 

Bei Ebbe veranstalten manche Beachboys kleine Führungen durchs Watt und erklären den Touristen und Besuchern das Ökosystem Indischer Ozean. Diese Beachboys zeigen euch eine Menge, was man als normaler Tourist nicht sieht. Daher ist es nur mehr als angebracht ein kleines Trinkgeld für diese Leistung zu geben. Im Watt findet man von Krabben über Seesterne der verschiedensten Art, Seeigel, Seegurken, Muscheln und Schnecken in den unterschiedlichsten Größen, bis hin zu Fischen und Müränen noch vieles mehr. 

Auch viele Spiel und Sportangebote laden zum mitmachen ein, so dass keine Langeweile aufkommt.

Bei Flut laden die Wellen zum Baden und Wellenreiten auf Surfbrettern ein. Genauso ist Windsurfing und Kitesurfen in Kenia sehr gut möglich und weit verbreitet. Ausrüstung kann man an jeder Ecke vor Ort leihen. Wem das noch nicht genug ist, für den stehen Kanus, Kajaks, Jetskies, Wasserskier und Motorboote für Paraglieding bereit. 

Reisebericht Afrika Kenia Südküste Diana Beach Kamelreiten am StrandIn Diani Beach gibt es auch Pferde zum ausreiten oder Kamelritte am Strand sind möglich!

Natürlich gibt es auch in und vor den Hotels am Strand unzählige Aktivitäten, wo man sich jederzeit dazu gesellen kann. 

Nicht zu vergessen unzählige Bars, wo bis in den frühen Morgenstunden gefeiert und getanzt werden kann. Auch findet man im Zentrum von Diani alles was man zum täglichen Leben braucht, genauso wie ein kleines Krankenhaus und Apotheken.

Die Affen in Diani Beach

Die verschiedenen Affen von Diani Beach treiben sich zahlreich in den Hotelanlagen rum, zur Freude der Touristen und zum Ärgernis der Hotelbetreiber und des Personals.

An der Südküste habe ich drei verschiedene Arten gezählt, darunter den Colobus. Diese Affen gehören der Primatengruppe der Stummelaffen an und gehören zur Familie der Meerkatzen . Ich habe diese Affenart bis jetzt ausschließlich an der Südküste um und in Diani Beach gesehen. Dort wird sich besonders um diese geschützte Affenart gekümmert.

Reisebericht Afrika Kenia Colobus AffenDurch den Straßenbau an der Küste von Diani, war es den Affen nicht mehr möglich gefahrlos über die Straße zu kommen. Viele Tiere wurden getötet, so dass sich eine Organisation gegründet hat, die alles dafür tut, dass die Affen gesund und munter über die Straße kommen. So wurden überall in Diani Hängebrücken errichtet, denn das Revier der Colobus erstreckt sich vom Busch Hinterland bis an die Küste, wo sie mit Vorliebe die Blüten in den Hotelanlagen fressen.

Wenn man als Tourist zum Erhalt dieser Affenart beitragen möchte, lohnt sich eine geführte Wanderung durch das Private Aufzucht und Schutzgebiet der Organisation. Genauso ist es für recht kleines Geld möglich eine Brücke für die Affen zu sponsorn oder ein Findling zu adoptieren. 

Die Colobus sind als reine Pflanzenfresser absolut nicht aggressiv und sehr friedlich im Verhalten. Diese werden auch von dem Hotelpersonal gerne gesehen. 

 

Anders sieht dies mit den Meerkatzen aus! Diebisch, frech, zeitweise aufdringlich, klauen die alles was nicht Niet und nagelfest ist. Die Touristen haben lange Zeit den Fehler gemacht, diese kleinen possierlichen Tierchen zu fütten, mit allem was sie im Hotel ergattern konnten. Da die Affen aber absolut nicht blöd sind, haben sie einfach irgendwann angefangen sich zu nehmen was sie wollten. Ab da an war kein Essen im Restaurant mehr möglich, selbst eine Fanta am Strand wurde geklaut, wenn man nicht aufgepasst hat. 

Schon seit einiger Zeit beschägtigen die Hotelanlagen Wärter, die mit Zwillen bewaffnet sind sie wieder Herr über die Anlage geworden, so dass die Affen ihre Grenzen kennen. Was nicht heißen soll, dass nicht doch das ein oder andere Stück Kuchen spurlos verschwindet. 

Reisebericht Afrika Kenia Südküste Diana Beach MeerkatzeAuch Strandtaschen oder Tüten auf Balkon und Terasse werden genauestens untersucht und wenn sich darin etwas interessantes finden lässt, ist es auch ganz schnell weg. Wie oft bin ich, überwiegend in Diani ( an der Norküste ist es überhaupt nicht so) irgendwelchen Sachen von mir hinterher gerannt. Mein Fehler war es zum durchlüften die Tür offen zu lassen und dierekt dahinter lag mein geöffneter Koffer, den ich gerade auspacken wollte. Einmal umgedreht sitzt der Affe im Koffer und schmeißt alles durch die Gegend. Der BH war interessant genug, dass man mit dem über die Anlage laufen kann. Die dumme Touristin rennt natürlich ihrem Hab und Gut hinterher. Am Ende hab ich ihn wieder bekommen, dafür fehlten die Zigaretten und ein anderes Kleidungsstück. Ablenkungsmanöver im Team beherrschen diese Affen in Perfektion! Also lasst nichts draußen liegen, verschließt immer eure Türen oder Zelte und seid dominant im Auftreten, meist machen sie dann einen Rückzieher. 

Jetzt im Sommer war es allerdings so extrem, dass die Affen auch den Menschen gegenüber ein aggressiveres Verhalten gezeigt haben und es böse Kämpfe um Essensreste unter den Affen gab. Im August herrscht absolute Trockenzeit und die Pflanzen tragen zu dieser Jahreszeit so gut wie keine Blätter und Blüten mehr. Die Nahrung wird knapp, die Stimmung dementsprechend gereizter. Im Dezember dagegen gibt es genug Futter, so dass dort ein friedliches Zusammenleben der Affen zu beobachten ist.

An der Südküste hat man in der Regel nie ein Problem mit Seegras oder anderem angespülten Dreck. So ist eine Reise an die Südküste das ganze Jahr über empfehlenswert.

Ganz anders sieht das an der Nordküste aus!

Ich war nun schon zum zweiten mal im familiären Hotel Diani Sea Lodge, von Deutschen geführt, und habe mich da immer so wohl gefühlt, dass ich im Januar 2017 wieder in diesem Hotel ein paar Wochen die Seele bummeln lassen werde.

Hotel Diani Sea Lodge
Direkter Link zum Hotel Diani Sea Lodge an Kenias Südküste - günstig buchen!

 

 Galerie von der Südküste Kenia - Diani Beach

 

Newsletter

  • Lass Dich gratis von meinem E-Mail Service informieren!
  • Verpasse keinen Reisebericht mehr und erhalte regelmäßig wertvolle Tipps für deinen Urlaub
  • Fotografie-Tipps, Ausrüstung und Fotobearbeitung leicht gemacht

 

contentmap_plugin

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

© Lighning-World All Rights Reserved

Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | RSS NEWS

pin