Reisebericht Mombasa in Kenia

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Reisebericht Afrika Kenia Mombasa Tuk TuksBei meinem ersten Trip bin ich direkt von Frankfurt nach Mombasa, mit Zwischenstopp auf Sansibar / Tansania, geflogen.

Mit einer Gesamtflugzeit von rund 12 Stunden auf dem Hinweg und knapp 10 auf dem Rückweg, ist der Flug gut zu ertragen.

Dadurch das Kenia nur eine Stunde Zeitverschiebung zu Europa hat, ist man auch nicht dem Jetlag ausgeliefert und kann gleich unbeschwert mit dem Urlaub beginnen.

Mombasa ist mit knapp einer Million Einwohnern die zweit größte Stadt in Kenia und die wichtigste Hafenstadt in ganz Ostafrika. Mit ganzjährig warmen Temperaturen und angenehmen Klima ist Kenia zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Einzig die Regenzeiten ( wobei in der Regel nur kurz und kräftig) machen den Unterschied der Landschaftsgestaltung. 

 

In Mombasa tobt das Leben einer richtigen Großstadt! Lautes gehupe dringt von überall her von den zahlreichen Tuk-Tuks und den unzähligen Mopeds, die die Straßen dominieren. Zu bestimmten Zeiten schallen laute Gebete durch die Straßen über Lautsprecher, wobei Kenia von der Religion her nicht ausschließlich muslimisch ist, sondern bunt gemischt, wie alles dort.

 Da in Kenia Linksverkehr herrscht und es keine wirklichen Regeln zu geben scheint, es wird gefahren wo Platz ist, sollte man als Deutscher Tourist tunlichst vermeiden beim ersten mal dort selber Auto zu fahren. Fahrzeuge jeglicher Art gibt es dort zu hauf mit Fahrer, für einen unschlagbar günstigen Preis. Selbst viele Kenianer nutzen die Tuk-Tuks überwiegend, statt mit dem eigenen Auto zu fahren.

URLAUB AN DER KÜSTE VON KENIA

Für einen Urlaub an der Küste von Kenia braucht man nicht unbedingt ein All inklusive Hotel, denn die Selbstverpflegung und auswärts Essen gehen ist mehr als bezahlbar.

Genauso sollte man tunlichst keine Zigaretten vom Flughafen mitbringen, wie in anderen Reiseländern üblich, sondern vor Ort einen Supermarkt aufsuchen. Da bekommt man gut rauchbare Zigaretten der Marke Sportsman für noch nicht mal 1,30€ umgerechnet. Wenn man sich selbst verpflegt, sollte man möglichst auf die einheimischen Produkte zurück greifen, denn alles was importiert wird ist wahnsinnig teuer.

Hier muss sich jeder selber fragen, ob es denn unbedingt das Nivea Duschgel für umgerechnet acht Euro sein muss, oder ob es nicht auch das kenianische tut, mit noch nicht mal 0,80€?  

Genauso ist Käse in dem Land verhältnismäßig teuer, wenn auch sehr lecker. 

Reisebericht Kenia Mombasa MaasaiFisch und landestypischer Obst und Gemüse bekommt man an jeder Ecke hinterher geworfen und auch Fleisch ist gut bezahlbar.

Auch lohnt es sich, nicht alles im Supermarkt zu kaufen, sondern auch bei den fliegenden Händlern und den Marktständen mal nachzufragen. Denn hier gibt es auch noch Verhandlungsspielraum, den es im Supermarkt nicht gibt.

 

So kann man das Kilo Bananen auch mal für 0,20€ ergattern, hat dazu noch ein nettes Gespräch und jemanden der einen beim nächsten mal mit Namen anspricht. 

Die Kenianer sind ein sehr freundliches und gesprächiges Volk und es gehört zum guten Ton, dass man sich die Zeit für einen Plausch nimmt.

Landessprache Swahili - Für Anfänger

Jeder grüßt Jeden im direkten Kontakt und die klassischen Höflichkeitsfloskeln werden ausgetauscht, auch beim aneinander vorbei gehen gibt es ein 

"Hallo - Jambo"  Bei Leuten die man öfters trifft, den Kellner, den Kassierer oder Beachboy vom Strand, geht es über das kurze "Jambo" hinaus

"Wie geht es dir? (Wörtlich: was gibt es neues? Welche Nachricht hast du?) - Habari gani?"

Antwort: " Mir geht es gut (wörtlich: Gut danke) - Nzuri sana" und wenn man höflich ist, fragt man:

"Und dir?- Na wewe?"

Klassische Antwort der Kenianer darauf: " OK, kein Problem - sawasawa (Ausgesprochen wie sauer-sauer mit der Betonung auf einem scharfen S)

Und schon hat man das erste Gespräch auf Suaheli ( auch Swahili oder Kisuaheli genannt) geführt! Kenianer antworten immer mit "sawasawa" und sie erwarten es auch von ihrem Gegenüber. Es schickt sich nicht, zu sagen es geht einem schlecht. Das teilt man nur wirklich guten Freunden mit, aber niemals flüchtigen Bekannten. 

Des weiteren wird man öfters "Karibu" hören, was "Willkommen" heißt.

Möchte man um etwas bitten - "tafadhali" und Danke - " Asante" oder Vielen Dank - "Asante sana"

Kenianer freuen sich riesig, wenn Touristen ein paar Brocken Suaheli sprechen und damit werden dann auch die Bananen auf dem Markt gleich ein paar Schilling billiger ;-)

Immer bemüht, versuchen sie jedem Touristen ihr Swahili näher zu bringen, so dass selbst der größte Fremdsprachen-Legastheniker nach zwei Wochen Urlaub ein paar Brocken beherrscht. 

Alternativ sprechen auch so weit alle Englisch und besonders an der Küste auch einiege deutsch.

 

TAUCHEN IN KENIA 

Taucher kommen in dem reichhaltigen indischen Ozean in Kenia voll auf ihre Kosten und auch die Tauchbasen sind in der Regel vernünftig ausgestattet. 

Schnorcheln vom Strand aus ist bei Flut zwar gut möglich, doch gibt es da dann nicht all zu viel zu sehen. Auch zum schnorcheln sollte man sich an eine Tauchbasis wenden, die Ausflüge mit dem Boot zu den nahe gelegenen Riffen anbieten. 

Auch das Tauchen in Kenia ist nur über eine Bootsfahrt möglich!

SAFARI IN KENIA

Reisebericht Afrika Kenia Safari Tsavo GepardWenn man den schwarzen Kontinent Afrika, im speziellen Kenia besucht, sollte eine Safari unbedingt mit eingeplant werden!

Von der Küste werden meistens Trips nach Tsavo oder Amboseli angeboten.  Auf keinen Fall sollte man direkt über den Reiseveranstalter oder den Reiseleiter im Hotel die Safari buchen. In der Regel sind diese immer viel zu teuer, denn schließlich wollen die ja ordentlich mitverdienen. Schlendert einfach mal an der Straße lang und holt euch verschiedene Angebote von den dort ansässigen Agenturen ein.

Auch könnt ihr, in der Regel ohne Bedenken, einen Ausflug bei den Beachboys buchen, die mit einer Agentur an der Straße zusammen arbeiten.

Allerdings ist davon abzuraten den gesamten Betrag für die Safari im voraus zu bezahlen! Üblich ist eine Anzahlung von 30-50% vor Beginn der Reise, die Restzahlung erfolgt dann im Laufe der Safari beim Fahrer. Sicherlich gibt es auch andere Absprachen, aber eine seriöse Agentur wird nie den Gesamtbetrag im voraus verlangen.

Ich habe beim letzten mal, über Mund zu Mund Propaganda, über ein Deutsch-Kenianisches Unternehmen gebucht. Da ich gerne ein Safari Auto für mich alleine haben wollte, war dies für mich die beste Entscheidung. Ganz unkompliziert direkt vor Ort mit dem Agenturchef alles per WhatsApp besprochen und da ich nicht mehr genug Geld dabei hatte, hab ich einen Teil auf sein deutsches Konto überwiesen und den Rest Bar bei seinem kenianischen Partner bezahlt. Dort wurde auf meine Wünsche eingegangen und ich konnte sogar spontan noch ein Tag in Ziwani verlängern, da es mir da so gut gefallen hat. Reisebericht Kenia Afrika Safari Krokodil

Von der Südküste Kenias bis zum Tsavo Ost Nationalpark muss man schon gut fünf bis sieben Stunden Fahrt in Kauf nehmen. Erst zurück Richtung Mombasa, mit der Fähre in die City um dann auf die Hauptverbindungsstraße Richtung Nairobi zu kommen. Auch hier gibt es während der Fahrt wieder mehr als genug zu sehen, so dass die Zeit wie im Fluge vergeht.

Im Tsavo Nationalpark, egal ob Ost oder West, gibt es die verschiedensten Arten an Lodges, alle mit einem besonderen Schwerpunkt. In der Regel sind alle an ein Wasserloch angeschlossen, wo man unzählige Tiere bei einem Glas Wein beobachten kann.

Hier die Lodges und Camps die ich besucht habe:

 

FÜR FOTOGRAFEN ZU JEDER JAHRESZEIT

Für Fotografen gibt es das ganze Jahr über, zu jeder Jahreszeit in Kenia etwas zu fotografieren. Je nachdem auf was man seinen Schwerpunkt gesetzt hat. 

In der großen Regenzeit von Anfang März bis Ende Mai und der kleinen Regenzeit von Anfang November bis Mitte Dezember muss man mit kurzen und kräftigen Schauern tagsüber mal rechnen, allerdings regnet es meist Nachts und in den frühen Morgenstunden. Während den Regenzeiten ist Kenia satt grün und es leuchten aus jeder Ecke bunte Blüten.

Diese Zeit ist für die Pflanzenfresser ein Festmahl, so dass man unzählige Affen in den Bäumen sieht.

Tsavo ist in der Regenzeit auch dementsprechend grün, das Gras steht hoch und die Seen und Flüsse führen viel Wasser. Für Landschaftsfotografen eine absolute Traumkulisse! Auch die großen Tiere wie die roten Elefanten, die es nur in Tsavo gibt, Giraffen und Büffel können bewundert werden. 

Reisebericht Kenia Safari Tsavo SonnenaufgangIn der Trockenzeit dagegen ist alles karg, es gibt kein saftig grünes Gras mehr, die Bäume tragen kaum noch Blätter und keine Blüten, Flussläufe sind ausgetrocknet und die meisten Wasserstellen versiegt. In dieser Trockenzeit reise ich als Fotografin am liebsten nach Kenia. 

Warum? Man sieht mehr Tiere, da sie sich nicht mehr im hohen Gras verstecken können!

So sieht man Löwe und Gepard schon aus einem Kilometer Entfernung, wie er über die Savanne schlendert. Die Bäume muten oft surreal an, so dass auch hier eindrucksvolle Landschaftsfotografie möglich ist, mit ganz besonderen Effekten.

Durch die Austrocknung der Flussläufe sammeln sich die Tiere an den letzten verbleibenden Wasserstellen und man hat die Chance viele Arten von Tieren an einem und den gleichen Platz zu haben. Nicht selten an der künstlich angelegten Wasserstelle in den Camps. Somit hat jede Jahreszeit seinen ganz besonderen Reiz!

Um meine Kenia Reisen für dich etwas übersichtlicher zu gestalten, teile ich die Fotogalerien auf, immer zu den passenden Reiseberichten. 

Hier findet ihr eine Übersicht der vorhandenen Hotels in Kenia. Unterteilt in Nord und Südküste, sowie der Hauptstadt Nairobi und dem dortigem Umland. Ich buche am liebsten bei diesem Pauschalanbieter, da er einfach unschlagbare Preise und einen guten Kundenservice hat. 

Hotels an Kenias Nordküste
Direkter Link zu den Hotels an Kenias Nordküste - günstig buchen!

Hotels an Kenias Südküste
Direkter Link zu den Hotels an Kenias Südküste - günstig buchen!

Hotels In Nairobi und der Umgebung
Direkter Link zu den Hotels in Nairobi & Umland - günstig buchen!

Viel Spaß beim stöbern und träumen wünscht euch eure Nini

Galerie On the Road in Kenia

 

Newsletter

  • Lass Dich gratis von meinem E-Mail Service informieren!
  • Verpasse keinen Reisebericht mehr und erhalte regelmäßig wertvolle Tipps für deinen Urlaub
  • Fotografie-Tipps, Ausrüstung und Fotobearbeitung leicht gemacht

contentmap_plugin

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

© Lighning-World All Rights Reserved

Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | RSS NEWS

pin